Kölner Stadt-Anzeiger: Union unterstützt Forderung nach Untersuchungsausschuss in Edathy-Affäre

03.03.2014 | 01:00

Klner Stadt-Anzeiger: Union untersttzt Forderung nach Untersuchungsausschuss in Edathy-Affre

|

Kln (ots) – In der Affre um den SPD-Politiker Edathy wird ein Untersuchungsausschuss immer wahrscheinlicher. Vize-Unionsfraktionschef Thomas Strobl sagte am Sonntag, die Union werde sich einem solchen Gremium nicht verschlieen, wenn Linke und Grne das forderten. “Wenn die Opposition der Auffassung sein sollte, dass sie einen Untersuchungsausschuss mchte, dann bin ich der Meinung, dass wir das untersttzen sollen”, sagte der CDU-Politiker dem Klner Stadt-Anzeiger (Montag-Ausgabe). Man knne die Aufklrungsarbeit zwar auch im Innenausschuss fortsetzen, aber wenn die Opposition meine, dass man jetzt dieses scharfe Schwert zcken msse, “dann sollten wir das positiv begleiten”, so Strobl. Zugleich stellte er sich hinter den Prsidenten des Bundeskriminalamtes, Jrg Ziercke, der in der Kritik steht, weil er dem Innenausschuss verschwiegenen hatte, dass auch ein hochrangiger BKA-Beamter auf der kanadischen Kuferliste stand. “Ich glaube, dass Ziercke im Amt bleiben kann. Er ist ein sehr guter Polizist und ich bin froh dass wir ihn haben”, so Strobl. Er zeigte Verstndnis dafr, dass Ziercke die Ermittlungen gegen den Mitarbeiter nicht ffentlich gemacht hatte. “Das wre mglicherweise sogar problematisch gewesen, es ging ja nicht um einen Politiker, sondern um einen Beamten”, sagte der CDU-Politiker. So wie sich die Sache ihm darstelle, seien sofort Konsequenzen gezogen und der Mann vom Dienst suspendiert worden. “Ich kann nicht erkennen, dass da Fehler gemacht wurden.”

Pressekontakt:

Klner Stadt-Anzeiger
Newsdesk 
Telefon: 0221 224 3149 

Diese Meldungen könnten Sie auch interessieren:Neue OZ: Kommentar zu SalafismusNeue OZ: Kommentar zu Affäre EdathyWestfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zur Situation der Großen KoalitionWeitere Meldungen aus

:

Ressort Politik

Branche

Presseschau

Visit link - 

Kölner Stadt-Anzeiger: Union unterstützt Forderung nach Untersuchungsausschuss in Edathy-Affäre

Teilen:


Like this:

Like Loading…

Read more:  

Kölner Stadt-Anzeiger: Union unterstützt Forderung nach Untersuchungsausschuss in Edathy-Affäre

Sorgen von der Seele schreiben – Warum ein Tagebuch der Gesundheit hilft

Negative Gedanken zu unterdrücken, ist harte Arbeit. Es ist ein Stressor, der krank macht, das Immunsystem, das Herz und die Biochemie des Gehirns stört.

Natürlich wissen wir, dass das Sprechen oder Schreiben über Belastendes gut tut. Doch dafür müssen wir unsere Scham überwinden, vertrauen. Oft haben wir Sorge, andere Menschen zu sehr zu belasten, bewertet zu werden, oder durch das ständige Wiederholen zu nerven. In einer Welt, in der alle glücklich sein wollen und sollen ist es schwer, traurig, verletzt oder verzweifelt zu sein.

Sorgen machen krank

Stattdessen sagen wir „ich muss damit allein klar kommen“ oder „das mache ich mit mir aus“, und im Ergebnis grübeln wir, drehen uns gedanklich im Kreis, bleiben bei Zweifeln, Selbstvorwürfen oder Unverständnis stehen. Der so genannte Zeigarnik-Effekt führt dazu, dass wir Dinge, die nicht abgeschlossen oder verarbeitet sind, ständig gedanklich wiederholen.

Wenn wir etwas aussprechen oder schreiben, bekommt es eine Struktur und dadurch Verständnis, Akzeptanz und Lösungsmöglichkeiten. Die Emotionen werden besser verarbeitet. Neue Informationen werden integriert und die belastenden Ereignisse dadurch relativiert.

Helfen Sie sich selbst

Besonders umfangreich untersucht wurde dies von James W. Pennebaker, nachdem auch die Schreibtechnik benannte wurde, die ich vorstellen möchte.

Geschrieben wird drei bis vier Tage 15 bis 20 Minuten, nicht kürzer, aber vor allem auch nicht länger. Stellen Sie einen Wecker und schreiben Sie ohne Unterbrechung, allein und mit der Hand. Sinn, Grammatik, Schönschrift sind unwichtig. Die Notizen werden niemandem gezeigt und auch später nicht noch einmal angesehen. Benennen Sie das Ereignis ganz genau in allen Details. Fühlen und beschreiben Sie außerdem Ihre damit verbundenen Gedanken und Emotionen. Die emotionale Beteiligung beim Schreiben ist wichtig.

Am meisten profitieren Menschen, die oft über ein Trauma nachdenken, aber nicht darüber sprechen. Hilfreich beim Schreiben sind außergewöhnliche Umstände wie ungewöhnliche Plätze oder im Dunklen zu schreiben.

Continue at source: 

Sorgen von der Seele schreiben – Warum ein Tagebuch der Gesundheit hilft

Teilen:


Like this:

Like Loading…

Read this article: 

Sorgen von der Seele schreiben – Warum ein Tagebuch der Gesundheit hilft

Terror in Nigeria: 70 Tote nach zwei Explosionen

Maiduguri – Kein Ende der Terrorwelle in Nigeria: Bei einem Anschlag im Nordosten sterben wieder zahlreiche Menschen. Viele wurden getötet, weil sie helfen wollten.

View the original here:

Terror in Nigeria: 70 Tote nach zwei Explosionen

Teilen:


Like this:

Like Loading…

See original article: 

Terror in Nigeria: 70 Tote nach zwei Explosionen

Dem Gedächtnis Bilder geben – So merken Sie sich Namen und Gesichter

Sie haben bereits ein perfektes Gedächtnis. Um sich Namen und Gesichter besser einprägen zu können, müssen Sie einfach die natürliche Gedächtnisarbeitsweise für sich nutzen.

Vermutlich haben Sie schon einmal jemanden kennengelernt, der Ihnen etwas wirklich Außergewöhnliches erzählte, etwa eine Geschichte über einen Zehn-Millionen-Euro-Lottogewinn. Als Sie den Erzähler dann ein paar Wochen später wiedersahen, konnten Sie sich an die außergewöhnliche Geschichte sehr gut erinnern – nur sein Name war weg. Wenn Sie solche Situationen kennen, können Sie sich folgende Merktechnik zunutze machen.

Fünf Punkte, um Namen und Gesichter zu speichern:

1. Den Namen deutlich hören

2. Den Namen zu einem Bild machen

3. Den Menschen, sein Gesicht und auffällige Merkmale beachten (am Telefon das Anliegen des Anrufers wahrnehmen)

4. Das Bild des Namens mit dem Bild der Person, des Gesichts oder dem auffälligen Merkmal verknüpfen (am Telefon gilt das jeweilige Anliegen als Bild)

5. Die Verknüpfung bleibt Ihr Geheimnis

Wer in Bildern denkt, vergisst nichts

Wir nutzen durch das „Verbildern“ des Namens die Eigenschaft des Gedächtnisses, Außergewöhnliches zu speichern. So wie an die Geschichte des Zehn-Millionen-Euro-Lottogewinns, erinnern Sie sich zukünftig an das Bild oder das Filmchen des Namens der Person.

Ein Praxisbeispiel

Sie treffen Frau Botchek. Diese hat Haare bis an die Hüften. Nun gehen Sie obige fünf Schritte einen nach dem anderen durch:

1. Den Namen deutlich hören

Achten Sie dabei lediglich auf die richtige Aussprache und machen Sie es sich zur Gewohnheit, den Namen immer selbst noch einmal auszusprechen.

2. Den Namen zu einem Bild machen

Als Bild für den Namen Botchek könnte Ihnen, wenn Sie ihn in Silben zerlegen, vielleicht für die erste Silbe „Bot“ ein Boot oder Boccia (das Kugel-Spiel) einfallen. Für „Chek“ fällt ihnen Scheck ein.

3. Den Menschen, sein Gesicht und auffällige Merkmale beachten

Die langen Haare sind das auffällige Merkmal.

4. Das Bild des Namens mit dem Bild der Person, des Gesichts oder dem auffälligen Merkmal verknüpfen

An den langen Haaren von Frau Botchek hängen Boccia-Kugeln. Diese bezahlt sie mit einem Scheck.

5. Die Verknüpfung bleibt Ihr Geheimnis

Damit Sie nicht Fra
5d56
u Bocciascheck sagen, müssen Sie sich bewusst sein, dass das gemachte Bild nur ein Schubs in die richtige Richtung ist. Da unser Gehirn nach dem „Ähnlichkeits-Gesetz“ (Priming) funktioniert, reicht es, wenn das Bild ähnlich ist. Sie kommen über dieses Bild mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder auf den Namen.

Weitere Beispiele

Herrn Kostreva verbildern Sie so: Er steht am Kiosk, will Zigaretten kaufen und fragt „was kost’ die Reval?“ Vielleicht hat er als auffälliges Merkmal noch graue Haare oder einen grauen Bart. Das kommt natürlich vom vielen Reval-Rauchen.Frau Spiller spielt gern, am besten was absurdes.Herr Winzinger ist, zumindest in Ihrer Fantasie, winzig.Herr Fierek balanciert ein großes Viereck auf seinem Kopf.Frau Kiwitt isst ungerne Kiwi. Die sind für sie igitt.

 

Wie bilden Sie Assoziationen?

Je ungewöhnlicher die Assoziationen sind, desto einprägsamer sind sie. Wichtig ist, dass Sie Ihr Bild oder Filmchen vor Ihrem „geistigen Auge“ sehen. Seien Sie spontan, grübeln Sie nicht lange über die passende Assoziation, sondern entscheiden Sie sich für die erste, die Ihnen einfällt. Versuchen Sie Ihr Bild zu hören, zu fühlen, zu riechen und zu schmecken. Übertreiben Sie Ihr Bild, aber setzen Sie sich dabei nicht unter Druck. Dann erinnern Sie den Namen Ihres Gesprächpartners bestimmt, wenn Sie ihn das nächste Mal sehen.

Jump to original - 

Dem Gedächtnis Bilder geben – So merken Sie sich Namen und Gesichter

Teilen:


Like this:

Like Loading…

View original - 

Dem Gedächtnis Bilder geben – So merken Sie sich Namen und Gesichter

Jogi zaubert 21-Jährigen aus dem Hut – Löw-Neuling aus Genua: Das ist Billig-Profi Mustafi

Jogi zaubert 21-Jährigen aus dem Hut: Löw-Neuling aus Genua: Das ist Billig-Profi Mustafi

Freitag, 28.02.2014, 17:42 · von FOCUS-Online-Redakteur
Info

Wenn Sie eine Webseite unseres Internetauftritts aufrufen, die den Button enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Für weitere Informationen zum Thema Datenschutz klicken Sie auf das i.

Danke für Ihre Bewertung!


0

Drucken

Versenden
VergrößernTeilen und Details

dpa
Genua-Profi Shkodran Mustafi durchlief sämtliche deutsche Jugendnationalteams

VergrößernTeilen und Details

dpa
10. Spieltag, 15. Oktober 2014: Neunter Sieg im zehnten Spiel. Das DFB-Team feiert einen spektakulären Abschluss der WM-Qualifikation mit dem 5:3 in Schweden.

VergrößernTeilen und Details

Bongarts/Getty Images
Wieder acht Tore beim Spiel gegen Schweden, diesmal aber mit gutem Ausgang für Deutschland

VergrößernTeilen und Details

dpa
Bundestrainer Löw freut sich über einen erfolgreichen Abschluss der WM-Qualifikation

VergrößernTeilen und Details

dpa
Vor dem Anpfiff in Solna wurde Bastian Schweinsteiger geehrt, der in Schweden sein 100. Länderspiel machte

VergrößernTeilen und Details

dpa
Deutschland wackelt beim Spiel in Solna lange, liegt 0:2 hinten, doch nach der Pause legt das DFB-Team mächtig los. Vor allem mit André Schürrle.

VergrößernTeilen und Details

AFP
Der Chelsea-Profi schießt in Schweden drei Tore und ist damit der Mann des Tages

VergrößernTeilen und Details

dpa
9. Spieltag, 11. Oktober: Deutschland schlägt Irland in Köln klar 3:0 und ist damit für die WM in Brasilien qualifiziert

VergrößernTeilen und Details

dpa
Das erste Tor macht Sami Khedira mit einem abgefälschten Distanzschuss

VergrößernTeilen und Details

dpa
Den zweiten Treffer erzielt André Schürrle und klatscht danach mit dem Bundestrainer ab

VergrößernTeilen und Details

dpa
Und noch eins: Mesut Özil macht den dritten Treffer kurz vor Schluss in Köln

VergrößernTeilen und Details

Bongarts/Getty Images
Özil, hier bei seinem Tor zum 3:0, spielte ungewohnt als Stürmer, fand sich ganz vorne aber nicht zurecht

VergrößernTeilen und Details

Bongarts/Getty Images
Gegen Irland kehrte Bastian Schweinsteiger nach sieben Monaten DFB-Pause wieder in die Nationalelf zurück

VergrößernTeilen und Details

Bongarts/Getty Images
Auch der lange verletzte Mario Göätze gab sein Comeback im Nationalteam, der Bayern-Neuling kam in den Schlussminuten für den starken Schürrle ins Spiel

VergrößernTeilen und Details

dpa
Geschafft: Deutschland ist nach acht Siegen in neun Spielen in der Quali-Phase bei der WM dabei

VergrößernTeilen und Details

AFP
8. Spieltag, 10. September 2013: Klarer Sieg bei den Färöer, die DFB-Elf überzeugt beim Fußballzwerg zwar nur selten, gewinnt aber deutlich 3:0

VergrößernTeilen und Details

dpa
Das erste Tor des Tages schießt Verteidiger Per Mertesacker nach einem Eckball

VergrößernTeilen und Details

dpa
Später erhöht der ansonsten blasse Mesut Özil zum 0:2

VergrößernTeilen und Details

dpa
Das dritte Tor des Tages erzielt Thomas Müller. Der Bayern-Profi hatte auch schon den Elfmeter vor dem Özil-Elfmeter herausgeholt

VergrößernTeilen und Details

Bongarts/Getty Images
7. Spieltag, 6. September 2013: Die deutsche Mannschaft, die zuvor in Testspielen vielen Tore kassiert hatte, feiert einen klaren Heimsieg. In München wird Österreich 3:0 abgefertigt. Im siebten Spiel ist es der sechste Sieg für das DFB-Team auf dem Weg nach Brasilien.

VergrößernTeilen und Details

Bongarts/Getty Images
Stürmer Miroslav Klose erlöst das deutsche Team mit seinem Tor zum 1:0

VergrößernTeilen und Details

Bongarts/Getty Images
Für den 35-Jährigen ist es das 68. Tor im DFB-Dress, damit stellt er die Bestmarke von Gerd Müller ein

VergrößernTeilen und Details

Bongarts/Getty Images
Später erhöht Toni Kroos mit einem sehenswerten Distanzschuss auf 2:0

VergrößernTeilen und Details

Bongarts/Getty Images
Das dritte Tor schießt Thomas Müller nach Vorlage von Benedikt Höwedes (r.)

VergrößernTeilen und Details

dpa
6. Spieltag, 26. März 2013: Sechstes Spiel, fünfter Sieg für Deutschland. In Nürnberg legt das DFB-Team fulminant gegen Kasachstan los, lässt zwar später ein wenig nach, gewinnt dennoch klar 4:1.

VergrößernTeilen und Details

dpa
Einer der besten Spieler des Abend: Ilkay Gündogan, dem ein Tor gelingt

VergrößernTeilen und Details

dpa
Hier schiebt Mario Götze nach toller Vorarbeit von Philipp Lahm zum 2:0 ein

VergrößernTeilen und Details

dpa
Nach der Pause aber klappt nur noch wenig. Zunächst patzt Torwart Neuer und verschuldet den Gegentreffer

VergrößernTeilen und Details

dpa
Neuer entschuldigt sich später bei den Mitspielern und den Fans für seine Aktion

VergrößernTeilen und Details

dpa
Doch am Ende fährt das deutsche Team trotz des Torwart-Patzers einen souveränen Sieg ein und eilt Richtung WM 2014

VergrößernTeilen und Details

dpa
5. Spieltag, 22. März 2013: Das deutsche Team meistert die Pflichtaufgabe in Kasachstan souverän und gewinnt locker 3:0.

VergrößernTeilen und Details

dpa
Die beiden Mädels sind zwar Fans von Mesut Özil, doch der Spielmacher zeigte sich in Astana in keiner besonders guten Form

VergrößernTeilen und Details

dpa
Die deutsche Mannschaft ließ es nach frühen Toren auf dem Kunstrasen von Astana recht gemütlich angehen

VergrößernTeilen und Details

dpa
Das Spiel, das für Schalkes Julian Draxler vorzeitig wegen einer leichten Gehirnerschütterung beendet war, fand aber auch zu einer ungewöhnlichen Uhrzeit statt: Anpfiff war um Mitternacht, Abpfiff um kurz vor 2 Uhr morgens

VergrößernTeilen und Details

dpa
4. Spieltag, 16. Oktober 2012: Welch ein Drama in Berlin. Gegen Schweden führt das DFB-Team klar 4:0, kassiert aber noch vier Tore und spielt 4:4. Hier feiert Zlatan Ibrahimovic den Punktgewinn

VergrößernTeilen und Details

AFP
Per Mertesacker nach dem Abpfiff in Berlin

VergrößernTeilen und Details

dpa
Die deutschen Spieler stehen fassungslos auf dem Rasen nach der Aufholjagd der Schweden

VergrößernTeilen und Details

dpa
3. Spieltag, 12. Oktober 2012: Leicht, locker, DFB: Der deutschen Mannschaft gelingt in Irland ein klarer 6:1-Sieg.

VergrößernTeilen und Details

dpa
Marco Reus trifft in Dublin doppelt

VergrößernTeilen und Details

dpa
2. Spieltag, 11. September 2012: Die DFB-Elf im Glück. In Österreich gewinnt sie knapp 2:1. Doch die Gastgeber vergeben an dem Tag beste Chancen.

VergrößernTeilen und Details

dpa
Torwart Manuel Neuer muss in Wien immer wieder eingreifen

VergrößernTeilen und Details

dpa
Das zweite der deutschen Tore in Österreich schießt Mesut Özil

VergrößernTeilen und Details

REUTERS
1. Spieltag, 7. September 2012: Auftakt nach Maß. Die deutsche Mannschaft gewinnt ungefährdet 3:0 in Hannover gegen die Färöer-Inseln.

VergrößernTeilen und Details

dpa
Stürmer Miroslav Klose geht gegen die Färöer zwar leer aus, dafür treffen Mario Götze und Mesut Özil

Galerie
Bildinfo ausblenden

Bild 1/44

Er ist die Überraschung im Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft: Shkodran Mustafi. Der junge Italien-Legionär mit einem Marktwert von nur zwei Millionen Euro soll die DFB-Innenverteidigung gegen Chile verstärken – und freut sich tierisch darauf.

Shkodran Mustafi heißt das Kaninchen, das Bundestrainer Joachim Löw aus dem magischen Hut in den DFB-Kader gezaubert hat. Eine Überraschung für viele. Denn in Deutschland ist der 21-Jährige mit albanischen Wurzeln nahezu unbekannt. Verständlich. Denn nach der Jugend beim HSV verabschiedete sich Mustafi – obwohl auch Borussia Dortmund Interesse bekundete – lieber auf die Insel. Dort versuchte er sein Glück zunächst vergeblich beim FC Everton und machte 2012 einen Schritt zurück in die zweite italienische Liga zu Sampodria Genua.

Die Nominierung kam auch für den Neuling aus dem Nichts: “Ich hätte es nicht erwartet, gerade weil ich noch jung bin, meine erste Saison als Stammspieler spiele”, sagte Mustafi erfreut. “Für mich war es sehr überraschend, aber natürlich bin ich übertrieben glücklich darüber.”

Durchbruch in der Serie A bei Genua

Tatsächlich blickt der bei „transfermarkt.de“ auf nur zwei Millionen Euro bezifferte Innenverteidiger auf wenig Erfahrung auf höchstem Niveau zurück. 38 Spiele durfte er bei Genua, die mittlerweile wieder in der Serie A spielen, mitmachen. Dazu kommt ein Spiel in der Europa League für Everton. Das war’s auch schon. Seinen Durchbruch schaffte der im hessischen Bad Hersfeld geborene, 1,84 Meter große Profi in 20 Auftritten in der aktuellen Saison bei Genua, wo er bis 2016 Vertrag hat.

Zu seiner bisherigen Laufbahn sagte Mustafi: “Ich habe wirklich viel dazugelernt. In England habe ich mich kö
008000
rperlich und persönlich sehr weiterentwickelt, in Italien lerne ich sehr viel im taktischen Bereich dazu. Mir persönlich hat es geholfen, weil man schneller erwachsen wird. Gerade, wenn man in einem anderen Land ist, auf sich alleine gestellt ist, nicht seine Freunde und seine Familie um sich hat, ist es natürlich immer etwas schwerer. Man entwickelt sich persönlich weiter, und das hilft im Fußball auch.”

Mustafi gewann mit U17 den EM-Titel

Löw kennt Mustafi aus den deutschen U-Nationalmannschaften, die der Rechtsfuß von der U16 an durchlief. Höhepunkt: Mit der U17 gewann er den EM-Titel. U21-Nationalcoach hält große Stücke auf das Talent: “Er ist eine echte Persönlichkeit und sehr reif für sein Alter. Er kann führen und Verantwortung übernehmen, antizipiert im Spiel sehr gut und macht wenige Fehler”, sagte er im „Kicker“ über Mustafi.

VergrößernTeilen und Details

facebook.com/shkodran mustafi

Der Neuling jedenfalls sieht die Nominierung für das Länderspiel am 5. März Chile als Chance sich längerfristig auch in der A-Nationalmannschaft zu etablieren und hofft sicher insgeheim, Teil des WM-Projekts in Brasilien zu werden. “Für mich ist es ein neues Erlebnis und ich hoffe natürlich, dass ich dort meine Leistung abrufen kann und eventuell dann einfach die Nominierung bestätigen kann”, sagte er.

Schalke will Bayern Punkte abluchsen

Thomson Reuters Bundesliga-Spitzenspiel: Schalke 04 will Bayern München Punkte abluchsen

 

 


Info

Wenn Sie eine Webseite unseres Internetauftritts aufrufen, die den Button enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Für weitere Informationen zum Thema Datenschutz klicken Sie auf das i.

Danke für Ihre Bewertung!


0

Drucken

Versenden

‘+

‘+

‘+

‘+

‘+
‘#items}’+
”+

‘+

‘ +
” +

‘+

‘+
‘ +
‘item.title}’ +
‘+
”+
‘/#items}’+

‘+

‘,
beforeRender: function (data,done)
if (data.length === 0)
noRecasDisplayed(true);

TFT.Ext.FOL.ChipSlider.init(data);
done(data);

}
};

// here you could implement your code on what has to be done when there are no
// recommendations for this site, or when the user has visited chip within the last 30 days
function noRecasDisplayed (showFallback)
if (showFallback)
var fallback=’

‘+

Jetzt live vom MWC: Neue Smartphone-Hits im Ticker‘+

Threema: WhatsApp-Alternative stürmt die Charts‘+

Galaxy S5: Praxis-Test, Daten, Release, Preis‘+

Galaxy S5: Release des Samsung-Handys Mitte März‘+

Kostenlos & sicher: WhatsApp-Alternative Telegram‘+

Galaxy S5 – Fakten und erster Test – MWC 2014‘+

WhatsApp down: Das Internet lacht über die Panne‘+

Prime Instant Video: Amazon startet Streaming-Angebot in Deutschland‘+

Windows 7: Neu installieren mit kostenlosem ISO‘+

Fritzbox Sicherheitsupdate: App findet Router-Lücken‘+

‘;
$(‘div#chip-recommendation’).html(fallback);
$(“div#chip-recommendation div.chip-slidecontainer ul li div.chip-imagecontainer a img”).each(function(index,item)
var paddingtop = Math.round( (133 – parseInt($(item).attr(“height”)) )/2);
var paddingbottom = 133 – parseInt($(item).attr(“height”)) – paddingtop;
$(item).css(“margin”, “auto”).css(“padding-top”, paddingtop).css(“padding-bottom”, paddingbottom);
);
$(“#chip-recommendation div.chip-slidecontainer ul li div.chip-imagecontainer”).css(width: “133px”, height: “133px”, border: “1px solid #DADADA” )
TFT.Ext.FOL.ChipSliderFallback.init(10);
} else
$(‘div#chip-recommendation’).remove();

}

// here we start fetching the profile and trying to figure out if we
// can recommend something for the user
window.wa_queue || (window.wa_queue = []);
window.wa_queue.push(['userProfile', function (profile)

// check if profile, and profile has an history-entry for the crossdomain

if (profile && profile && profile.h && profile.h[settings.crossDomain])

// check if lvt for crossdomain is within the last month,
// and if so, return out of this function (means do not load widget)
var lvt = profile.h[settings.crossDomain].lvt;
if (new Date().getMonth() === new Date(lvt).getMonth())
return noRecasDisplayed(false);

}

loadWidget();
}]);

// Function for loading the Widget (core + reca-widget)
function loadWidget ()
// here we tell the widget to render (when loaded) with the given recaOptions
window._viws

// Helper-Function for loading a Script asynchronously
function asyncLoadScript (scriptName)
var t = document.getElementsByTagName(‘script’)[0],
s = document.createElement(‘script’);
s.type = ‘text/javascript’;
s.async = true;
s.src = (document.location.protocol === ‘http:’ ? ‘http://’ : ‘https://ssl-’) + scriptName;
t.parentNode.insertBefore(s, t);

})(this, document);

TFT.Ext.FOL.ChipSlider =
oConfig:
myCnt: 4,
myAnzInit: 4,
myPos: 0,
mySlideWidth: 165,
myTimeout: 3000,
textchange: true
,
init: function(myData)
var myself = this;
myLen = myData.length;
$(‘div.content div#article div.clearfix div.fb-like-box’).remove();

for (var i = 0; i 2)mytest.splice(-2,2);elseif(mytest.length > 1)mytest.splice(-1,1);}
myData[i].shown = (i > myself.oConfig.myAnzInit-1) ? false : true;
myData[i].mytitle=mytest.join(” – “);
}
myself.theTimer = window.setInterval(function()myself.move(myData);,myself.oConfig.myTimeout);
$( “div#chip-recommendation”).mouseenter(function() window.clearInterval(myself.theTimer);).mouseleave(function()myself.theTimer = window.setInterval(function()myself.move(myData);,myself.oConfig.myTimeout););
},
move: function(myData)
var myself = this;
myLen = myData.length;

if(myself.oConfig.textchange)
for (var i = 0; i myLen)myself.oConfig.myCnt=myself.oConfig.myAnzInit;
if(!myData[myself.oConfig.myCnt-1].shown)
myData[myself.oConfig.myCnt-1].shown = true;
window._viq.push(['widget.slide', n: 'recommend', d: 1, h: [myData[myself.oConfig.myCnt-1].hash]]);
} else
window._viq.push(['widget.slide', n: 'recommend', d: 1, h: []]);
}
myself.oConfig.myPos = myself.oConfig.mySlideWidth*(myself.oConfig.myCnt-myself.oConfig.myAnzInit)*(-1);
$(‘div#chip-recommendation div.chip-slidecontainer ul’).animate(left:myself.oConfig.myPos,500);
}
}
}
TFT.Ext.FOL.ChipSliderFallback =
oConfig:
myCnt: 4,
myAnzInit: 4,
myPos: 0,
mySlideWidth: 165,
myTimeout: 3000,
textchange: true
,
init: function(myLen)
var myself = this;
$(‘div.content div#article div.clearfix div.fb-like-box’).remove();
myself.theTimer = window.setInterval(function()myself.move(myLen);,myself.oConfig.myTimeout);
$( “div#chip-recommendation”).mouseenter(function() window.clearInterval(myself.theTimer);).mouseleave(function()myself.theTimer = window.setInterval(function()myself.move(myLen);,myself.oConfig.myTimeout);});
},
move: function(myLen)
var myself = this;
if (myLen myLen)myself.oConfig.myCnt=myself.oConfig.myAnzInit;
myself.oConfig.myPos = myself.oConfig.mySlideWidth*(myself.oConfig.myCnt-myself.oConfig.myAnzInit)*(-1);
$(‘div#chip-recommendation div.chip-slidecontainer ul’).animate(left:myself.oConfig.myPos,500);
}
}
}
//–>




Rücktritt von Papst Benedikt: Das waren die wahren Gründe


Raupe im Salat: Restaurantkette Vapiano kontert Shitstorm-Attacke (VIDEO)

HINWEIS: Sie waren einige Zeit inaktiv.
Ihr zuletzt gelesener Artikel wurde hier für Sie gemerkt.

Zurück zum Artikel

Lesen Sie auch

KULTUR

Das Spiel mit der Apokalypse

Im neuen Buch erzählt Thriller-Star Frank Schätzing von einer Verschwörung, die zur Weltkrise wird. Und meint: ein leider nicht unwahrscheinliches Szenario »

Lush gegen Amazon

Reich, dumm und eingebildet

Das englische Label Lush, bekannt für handgemachte Kosmetikprodukte mit lustigen Namen, beweist auch im Rechsstreit gegen den Versandriesen Amazon Humor. »

Bella Italia

Matteo Renzis Frauenkabinett

Roms vollmundiger neuer Turbo-Premier Matteo Renzi, 39, bietet das weiblichste, jüngste und wohl auch eleganteste Kabinett in der Geschichte Italiens auf. »

POLITIK

Wer regiert München?

Nach 30 Jahren SPD-Herrschaft könnte erstmals die CSU wieder das Rathaus der bayerischen Landeshauptstadt erobern »

Read this article:  

Jogi zaubert 21-Jährigen aus dem Hut – Löw-Neuling aus Genua: Das ist Billig-Profi Mustafi

Teilen:


Like this:

Like Loading…

Excerpt from: 

Jogi zaubert 21-Jährigen aus dem Hut – Löw-Neuling aus Genua: Das ist Billig-Profi Mustafi

Katy-Perry-Video: Allah-Bezug entfernt

London – Der Name “Allah” wurde aus dem umstrittenen “Dark Horse”-Video von Katy Perry entfernt. Mehr als 65.000 Internetuser hatten zuvor gegen das Video in einer Petition unterschrieben.

See the original post: 

Katy-Perry-Video: Allah-Bezug entfernt

Teilen:


Like this:

Like Loading…

View this article - 

Katy-Perry-Video: Allah-Bezug entfernt

FOCUS-Online-Leser zur Regulierungswut – „Schickt diese EU-Bürokraten in die Nervenheilanstalt!“

FOCUS-Online-Leser zur Regulierungswut: „Schickt diese EU-Bürokraten in die Nervenheilanstalt!“

Donnerstag, 27.02.2014, 16:59
Info

Wenn Sie eine Webseite unseres Internetauftritts aufrufen, die den Button enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Für weitere Informationen zum Thema Datenschutz klicken Sie auf das i.

Danke für Ihre Bewertung!


1

Drucken

Versenden

Sie ist das perfekte Werkzeug für Bürokraten: die Öko-Design-Richtlinie. Mit ihr kann die EU konkrete Vorschriften für Produkte erlassen, von der Glühbirne bis zum Weinkeller. Die FOCUS-Online-Leser sind empört.

Glühbirne, Staubsauger und Wäschetrockner hat es schon getroffen. Als nächstes sind womöglich Dunstabzugshauben, Weinkühlschränke und Wasserhähne dran: Mit der Öko-Design-Richtlinie macht die EU Jagd auf Energiefresser. Mit konkreten Vorschriften zwingen die Beamten in Brüssel die Industrie, energiesparendere Geräte herzustellen. Rund 30 Produktegruppen sind zurzeit auf dem Prüfstand.

Die FOCUS-Online-Leser sind fassungslos angesichts der Brüsseler Regulierungswut. Eifrig haben sie den Artikel auf FOCUS Online zu dem Thema kommentiert.

“Kann denn niemand die Regulierungshysteriker kontrollieren?”

„EU-Bürokraten verbringen ihre hoch bezahlten Stunden am liebsten damit, gründlich zu regulieren“, schreibt Claire Nemon. „Dabei schießen sie meist über das Ziel hinaus. Natürlich ist es erstrebenswert, den Stromverbrauch zu senken und umweltfreundlich zu leben. Aber mit flächendeckenden Verboten wird oft kein Nutzen erzielt.“ Und Volker Heinrichs schreibt: „Ist denn niemand mehr in der Lage, diese wahnsinnigen Regulierungshysteriker zu kontrollieren? Die sind ja wie die Pest. Einmal ausgebrochen sind sie unkontrollierbar. Und die Politik ist der Nährboden für diesen Schwachsinn.“

Rinaldo Rinaldini gesteht: „Früher war ich ein liberaler Mensch. Mittlerweile spüre ich eine zunehmende Aversion gegen Personen, die mir ständig erzählen wollen, was gut und was schlecht in dieser Welt ist, und wie ich mich korrekt zu verhalten habe.“

“Schickt sie dahin, wo sie hingehören…”

Am liebsten in die Irrenanstalt würde Horst Pfannenschmid die Brüsseler Beamten stecken. Er schreibt: „Schickt alle diese EU-Bürokraten, die den ganzen lieben Tag nichts anderes zu tun haben als die deutschen Steuerzahler noch mehr zu schröpfen und die EU-Bürger mit Ihren Ideologien und Populismus immer mehr bevormunden und entmündigen, dahin, wo sie schon längst hingehören: in die Nervenheilanstalt.“

Für Jürg Walter Meyer sieht Methode hinter den ganzen Verordnungen: „Da werden Menschen beschäftigt und entlohnt, die in der freien Wirtschaft verkümmern würden, weil sie engstirnig sind, weil ihnen jede Selbstkritik abgeht. Jetzt weiß ich, warum es die EU braucht – damit diese Menschen ein Auskommen finden!“

Einen Besen zum Staubsauger

Frank Scholz nimmt das ganze mit Galgenhumor: „Mit erreichen der vollen Leistungsbeschränkung bei Staubsaugern ab 2017 bekommt man dann kostenlos einen Besen und eine Schaufel dazu!“

Video: Stromfresser finden und Geld sparen

FOCUS Online Energiesparen leicht gemacht: Stromfresser finden und 50 Prozent sparen

csf


Info

Wenn Sie eine Webseite unseres Internetauftritts aufrufen, die den Button enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Für weitere Informationen zum Thema Datenschutz klicken Sie auf das i.

Danke für Ihre Bewertung!


1

Drucken

Versenden

‘+

‘+

‘+

‘+

‘+
‘#items}’+
”+

‘+

‘ +
” +

‘+

‘+
‘ +
‘item.title}’ +
‘+
”+
‘/#items}’+

‘+

‘,
beforeRender: function (data,done)
if (data.length === 0)
008000

noRecasDisplayed(true);

TFT.Ext.FOL.ChipSlider.init(data);
done(data);

}
};

// here you could implement your code on what has to be done when there are no
// recommendations for this site, or when the user has visited chip within the last 30 days
function noRecasDisplayed (showFallback)
if (showFallback)
var fallback=’

‘+

Jetzt live vom MWC: Neue Smartphone-Hits im Ticker‘+

Threema: WhatsApp-Alternative stürmt die Charts‘+

Galaxy S5: Release des Samsung-Handys Mitte März‘+

Galaxy S5: Praxis-Test, Daten, Release, Preis‘+

Kostenlos & sicher: WhatsApp-Alternative Telegram‘+

Galaxy S5 – Fakten und erster Test – MWC 2014‘+

WhatsApp down: Das Internet lacht über die Panne‘+

Prime Instant Video: Amazon startet Streaming-Angebot in Deutschland‘+

Windows 7: Neu installieren mit kostenlosem ISO‘+

iPhone 6: Apple A8 ohne LTE, Release im 3. Quartal‘+

‘;
$(‘div#chip-recommendation’).html(fallback);
$(“div#chip-recommendation div.chip-slidecontainer ul li div.chip-imagecontainer a img”).each(function(index,item)
var paddingtop = Math.round( (133 – parseInt($(item).attr(“height”)) )/2);
var paddingbottom = 133 – parseInt($(item).attr(“height”)) – paddingtop;
$(item).css(“margin”, “auto”).css(“padding-top”, paddingtop).css(“padding-bottom”, paddingbottom);
);
$(“#chip-recommendation div.chip-slidecontainer ul li div.chip-imagecontainer”).css(width: “133px”, height: “133px”, border: “1px solid #DADADA” )
TFT.Ext.FOL.ChipSliderFallback.init(10);
} else
$(‘div#chip-recommendation’).remove();

}

// here we start fetching the profile and trying to figure out if we
// can recommend something for the user
window.wa_queue || (window.wa_queue = []);
window.wa_queue.push(['userProfile', function (profile)

// check if profile, and profile has an history-entry for the crossdomain

if (profile && profile && profile.h && profile.h[settings.crossDomain])

// check if lvt for crossdomain is within the last month,
// and if so, return out of this function (means do not load widget)
var lvt = profile.h[settings.crossDomain].lvt;
if (new Date().getMonth() === new Date(lvt).getMonth())
return noRecasDisplayed(false);

}

loadWidget();
}]);

// Function for loading the Widget (core + reca-widget)
function loadWidget ()
// here we tell the widget to render (when loaded) with the given recaOptions
window._viws

// Helper-Function for loading a Script asynchronously
function asyncLoadScript (scriptName)
var t = document.getElementsByTagName(‘script’)[0],
s = document.createElement(‘script’);
s.type = ‘text/javascript’;
s.async = true;
s.src = (document.location.protocol === ‘http:’ ? ‘http://’ : ‘https://ssl-’) + scriptName;
t.parentNode.insertBefore(s, t);

})(this, document);

TFT.Ext.FOL.ChipSlider =
oConfig:
myCnt: 4,
myAnzInit: 4,
myPos: 0,
mySlideWidth: 165,
myTimeout: 3000,
textchange: true
,
init: function(myData)
var myself = this;
myLen = myData.length;
$(‘div.content div#article div.clearfix div.fb-like-box’).remove();

for (var i = 0; i 2)mytest.splice(-2,2);elseif(mytest.length > 1)mytest.splice(-1,1);}
myData[i].shown = (i > myself.oConfig.myAnzInit-1) ? false : true;
myData[i].mytitle=mytest.join(” – “);
}
myself.theTimer = window.setInterval(function()myself.move(myData);,myself.oConfig.myTimeout);
$( “div#chip-recommendation”).mouseenter(function() window.clearInterval(myself.theTimer);).mouseleave(function()myself.theTimer = window.setInterval(function()myself.move(myData);,myself.oConfig.myTimeout););
},
move: function(myData)
var myself = this;
myLen = myData.length;

if(myself.oConfig.textchange)
for (var i = 0; i myLen)myself.oConfig.myCnt=myself.oConfig.myAnzInit;
if(!myData[myself.oConfig.myCnt-1].shown)
myData[myself.oConfig.myCnt-1].shown = true;
window._viq.push(['widget.slide', n: 'recommend', d: 1, h: [myData[myself.oConfig.myCnt-1].hash]]);
} else
window._viq.push(['widget.slide', n: 'recommend', d: 1, h: []]);
}
myself.oConfig.myPos = myself.oConfig.mySlideWidth*(myself.oConfig.myCnt-myself.oConfig.myAnzInit)*(-1);
$(‘div#chip-recommendation div.chip-slidecontainer ul’).animate(left:myself.oConfig.myPos,500);
}
}
}
TFT.Ext.FOL.ChipSliderFallback =
oConfig:
myCnt: 4,
myAnzInit: 4,
myPos: 0,
mySlideWidth: 165,
myTimeout: 3000,
textchange: true
,
init: function(myLen)
var myself = this;
$(‘div.content div#article div.clearfix div.fb-like-box’).remove();
myself.theTimer = window.setInterval(function()myself.move(myLen);,myself.oConfig.myTimeout);
$( “div#chip-recommendation”).mouseenter(function() window.clearInterval(myself.theTimer);).mouseleave(function()myself.theTimer = window.setInterval(function()myself.move(myLen);,myself.oConfig.myTimeout);});
},
move: function(myLen)
var myself = this;
if (myLen myLen)myself.oConfig.myCnt=myself.oConfig.myAnzInit;
myself.oConfig.myPos = myself.oConfig.mySlideWidth*(myself.oConfig.myCnt-myself.oConfig.myAnzInit)*(-1);
$(‘div#chip-recommendation div.chip-slidecontainer ul’).animate(left:myself.oConfig.myPos,500);
}
}
}
//–>




Raupe im Salat: Restaurantkette Vapiano kontert Shitstorm-Attacke (VIDEO)


10 Orte an die Sie reisen sollten, solange sie noch billig sind

HINWEIS: Sie waren einige Zeit inaktiv.
Ihr zuletzt gelesener Artikel wurde hier für Sie gemerkt.

Zurück zum Artikel

Lesen Sie auch

Ausland
20.02.2014Demonstrationen
Blutbad in Kiew

Bei den Protesten der Opposition gegen die ukrainische Führung hat es am Donnerstag in Kiew ein weiteres Blutbad mit Dutzenden Toten gegeben. Die meisten Opfer starben, als unbekannte Scharfschützen gezielt auf Demonstranten feuerten. »

Ausland
20.01.2014EU
EU schickt Soldaten nach Zentralafrika

Die EU will mit einem Militäreinsatz in der Zentralafrikanischen Republik eine humanitäre Katastrophe in dem Krisenland verhindern. »

Wirtschafts-News
17.12.2013dpa-AFX Überblick
KONJUNKTUR vom 17.12.2013 – 17.00 Uhr

Eurogruppe gibt eine Milliarde Euro für Griechenland frei »

Diverses
01.12.2013Kommentar
Neue OZ: Kommentar zu Parteien / CDU / EU

Das Maximum Die Region Osnabrück-Emsland darf hoffen, auch in der nächsten Legislaturperiode mit einem Abgeordneten im Europaparlament vertreten zu sein: Nach der jahrzehntelangen Ära Hans-Gert Pöttering schickt sich nun der Emsländer Jens Gieseke zum Sprung nach Brüssel an. »

Link: 

FOCUS-Online-Leser zur Regulierungswut – „Schickt diese EU-Bürokraten in die Nervenheilanstalt!“

Teilen:


Like this:

Like Loading…

View original: 

FOCUS-Online-Leser zur Regulierungswut – „Schickt diese EU-Bürokraten in die Nervenheilanstalt!“

Kugel löst sich beim dritten Versuch – Mann zeigt Freundin Waffen – und erschießt sich

Kugel löst sich beim dritten Versuch: Mann zeigt Freundin Waffen – und erschießt sich

Donnerstag, 27.02.2014, 07:33
Info

Wenn Sie eine Webseite unseres Internetauftritts aufrufen, die den Button enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Für weitere Informationen zum Thema Datenschutz klicken Sie auf das i.

Danke für Ihre Bewertung!


1

Drucken

Versenden

Zwei Waffen waren ungefählich, doch in der Dritten steckte eine Kugel: Ein 36-Jähriger im US-Staat Michigan wollte seiner Freundin die Harmlosigkeit seiner Waffen zeigen – und hat sich versehentlich selbst erschossen. Offenbar war der Mann betrunken.

Ein Mann in der US-Kleinstadt Independence Township im US-Staat Michigan hat sich versehentlich selbst erschossen, als er seine Freundin über Waffensicherheit instruierte, berichten US-Medien. Demnach wollte der 36-Jährige anhand von drei Handfeuerwaffen zeigen, dass sie ohne Munition ungefährlich sind.

Zu diesem Zwecke hielt sich der Mann die Waffen an den Kopf und drückte mehrmals ab. Bei zwei Waffen geschah nichts, doch als er zum dritten Mal die zog, löste sich ein Schuss. Die Kugel traf das Opfer in den Kopf und tötete den Mann auf der Stelle.

Mann hatte den ganzen Tag getrunken

Drei Kinder im Alter von sieben, zehn und zwölf Jahren hielten sich zum Zeitpunkt des Unglücks in dem Haus auf. Sie wurden jedoch nicht Zeugen des Geschehens. Die Freundin des Mannes sagte den Behörden, er habe zuvor den gesamten Tag getrunken. Der Promille-Wert im Blut des Mannes war zunächst nicht bekannt.

Der Vorfall reiht sich ein in eine Reihe von tragischen Instruktionen zur Waffensicherheit. Im Januar 2013 starb in Florida ein 18-Jähriger unter ganz ähnlichen Umständen. Im Juni 2012 erschoss sich versehentlich ein 22-Jähriger ebenfalls in Michigan. Im September 2009 wollte ein 40-Jähriger in Missouri seiner Freundin die Unbedenklichkeit seiner Waffen zeigen – als er sich genauso in den Kopf schoss.

mp


Info

Wenn Sie eine Webseite unseres Internetauftritts aufrufen, die den Button enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Für weitere Informationen zum Thema Datenschutz klicken Sie auf das i.

Danke für Ihre Bewertung!


1

Drucken

Versenden

‘+

‘+

‘+

‘+

‘+
‘#items}’+
”+

‘+

‘ +
” +

‘+

‘+
‘ +
‘item.title}’ +
‘+
”+
‘/#items}’+

‘+

‘,
beforeRender: function (data,done)
if (data.length === 0)
noRecasDisplayed();

TFT.Ext.FOL.ChipSlider.init(data);
done(data);
}
};

// here you could implement your code on what has to be done when there are no
// recommendations for this site, or when the user has visited chip within the last 30 days
function noRecasDisplayed ()
$(‘div#chip-recommendation’).remove();

// here we start fetching the profile and trying to figure out if we
// can recommend something for the user
window.wa_queue || (window.wa_queue = []);
window.wa_queue.push(['userProfile', function (profile)

// check if profile, and profile has an history-entry for the crossdomain
if (profile && profile && profile.h && profile.h[settings.crossDomain])

// check if lvt for crossdomain is within the last month,
// and if so, return out of this function (means do not load widget)
var lvt = profile.h[settings.crossDomain].lvt;
if (new Date().getMonth() === new Date(lvt).getMonth())
return noRecasDisplayed();

}
loadWidget();
}]);

// Function for loading the Widget (core + reca-widget)
function loadWidget ()
// here we tell the widget to render (when loaded) with the given recaOptions
window._viws

// Helper-Function for loading a Script asynchronously
function asyncLoadScript (scriptName)
var t = document.getElementsByTagName(‘script’)[0],
s = document.createElement(‘script’);
s.type = ‘tex
646d
t/javascript’;
s.async = true;
s.src = (document.location.protocol === ‘http:’ ? ‘http://’ : ‘https://ssl-’) + scriptName;
t.parentNode.insertBefore(s, t);

})(this, document);

TFT.Ext.FOL.ChipSlider =
oConfig:
myCnt: 2,
myPos: 0,
mySlideWidth: 330,
myTimeout: 3000
,
init: function(myData)
var myself = this;
myLen = myData.length;
$(‘div.content div#article div.clearfix div.fb-like-box’).remove();
for (var i = 0; i 1) ? false : true;

var initCountArr = [myData[0].hash, myData[1].hash];
myself.theTimer =window.setInterval(function()myself.move(myData);,myself.oConfig.myTimeout);
$( “div#chip-recommendation”).mouseenter(function() window.clearInterval(myself.theTimer);).mouseleave(function()myself.theTimer = window.setInterval(function()myself.move(myData);,myself.oConfig.myTimeout););
},
move: function(myData)
var myself = this;
myLen = myData.length;
myself.oConfig.myCnt +=1;
if (myself.oConfig.myCnt > myLen)myself.oConfig.myCnt=2;
if(!myData[myself.oConfig.myCnt-1].shown)
myData[myself.oConfig.myCnt-1].shown = true;
window._viq.push(['widget.slide', n: 'recommend', d: 1, h: [myData[myself.oConfig.myCnt-1].hash]]);
} else
window._viq.push(['widget.slide', n: 'recommend', d: 1, h: []]);
}
myself.oConfig.myPos = myself.oConfig.mySlideWidth*(myself.oConfig.myCnt-2)*(-1);
$(‘div#chip-recommendation div.chip-slidecontainer ul’).animate(left:myself.oConfig.myPos,500);
}
}
//–>




“DHL is faster” – DHL-Werbespot der Agentur Jung von Matt nutzt UPS, FedEx, DPD und Co. (VIDEO)


“Warum so aggro?” – Edathy und “Bild”-Chefredaktion liefern sich SMS-Schlacht

Original article: 

Kugel löst sich beim dritten Versuch – Mann zeigt Freundin Waffen – und erschießt sich

Teilen:


Like this:

Like Loading…

See original:

Kugel löst sich beim dritten Versuch – Mann zeigt Freundin Waffen – und erschießt sich